Im Seniorenheim

In einem Seniorenheim, in dem meine Mutter arbeitet, wohnt eine achtzigjährige, kleine Dame. Sie ist ebenso freundlich und unauffällig wie senil. Eines Nachmittags ist die Frau verschwunden. Das Personal durchkämmt Räume, Wäschekammern und auch den benachbarten Wald. Das Tantchen bleibt verschollen.

Es wird Abend und im Speisesaal für die weiteren Pappenheimer aufgetischt. Den Raum erfüllt Getuschel. Da übertritt die Entschwundene die Türschwelle, kommt an ihren gewöhnlichen Sitzplatz heran und gesellt sich zu ihren Tischnachbarn. »Wo warst du denn«, fragen diese aufgeregt. »Am Friedhof«, sagt die Dame. Auf die Frage, was sie da um Himmels willen gemacht habe, folgt die ungerührte Antwort: »Ja, Probeliegen halt!« 

Cathrin Schmiegel

Schreibe einen Kommentar