Am Ende das Böse besiegen

Käptn Peng, alias Robert und Johannes Gwisdekhaben es schon längst geschafft, sich mit Wortakrobatik und Minimalismus aus der Ecke des Geheimtipps herauszuarbeiten und gaben sich in Vollband-Variante mit ihren Tentakeln von Delphi auf dem POA die Ehre. Was die Formation außer Musik noch gerne können würde und wie es in ihren Köpfen aussieht, erklärten sie im Interview.

KäptnPeng_1

Wie groß ist die Vorfreude – habt ihr schon mal auf einem Festival dieser Größenordnung gespielt?

Moritz: Na klar freuen wir uns! Drei oder viermal waren wir bis jetzt schon auf so großen Bühnen, das wird gut!

Wie sieht das bei euch aus – macht ihr einfach immer im Kopf Musik, denkt ihr in Reimen?

Robert: Na klar, unser Gitarrist denkt immer in Gitarrenriffs, jedes Mal, wenn er in die Mensa läuft und sieht, dass es Kartoffelsalat gibt, hat er sofort die passende Musik auf der Gitarre im Kopf.

Moritz: Der Bassist auch, immer wenn er läuft hat er in Gedanken seinen Walking Bass dabei… (ahmt eine Bassline nach und lacht)

Robert: Ja klar, das war bei mir auch mal eine Zeit lang ganz schlimm, da hatte ich so eine Phase, in der ich im Kopf nur noch Reime hatte – aber das verbraucht wahnsinnig viel Rechnerleistung, das hab ich mir jetzt wieder abgewöhnt.

Also das ist auch mal unabsichtlich passiert, zu mehr oder weniger unpassenden Zeitpunkten?

Robert: Klar, das war total anstrengend.

Ihr singt ja in „Sie mögen sich“ von Verwandlungen – Wenn ihr eine Superheldenkraft hättet, welche wäre es?

Moritz: Fliegen können!

Robert: Hm… jede Art von Schmerzen heilen können.

Boris: Puh, das ist schwierig… eigentlich auch fliegen… Was möchte ich denn sonst noch können…

Robert: Bass spielen! (lacht)

Boris:Das auf jeden Fall! (lacht) Aber ich glaube, ich würde lieber unsichtbar sein können.

Und was würdest du dann unsichtbar machen?

Boris: Boah, da fallen mir grad nur fiese Sachen ein… auf alle Fälle würd ich umsonst ins Kino gehen!

Robert: Is it nothing? Is it air? Is it…invisible-man? (lacht)

Boris: Dann wär ich ja wie Frodo!

Frodo ist für dich ein Superheld?

Boris: Na klar, wenn er unsichtbar ist, auf jeden Fall! Er besiegt ja am Ende auch das Böse!

Ist es auch das, was ihr mit eurer Musik wollt? Das Böse besiegen und die Welt verbessern?

Robert: Auf jeden Fall, ich hoffe, dass wir das machen!

KäptnPeng_3

Schreibe einen Kommentar