Räucherbaguette, Sorte »Qualm«

Wer unsere Wohnsinn-Kolumne schon eine Weile verfolgt, weiß, dass ich seit Kurzem aus einer neuen Wohnung berichte. Sich neu einzuleben bedeutet zwar fast immer, ein paar Nachmittage in einem bekannten schwedischen Möbelhaus zu verbringen, aber manchmal auch, ein paar größere Geräte einzuweihen. In meiner persönlichen WG-Historie waren es irgendwie vor allem die Backöfen, die für erinnerungswürdige Momente sorgten.

Der Fahrrad-Friedhof vor dem Wohnheim

Jetzt zum Start des Sommersemesters holen viele wieder ihr Fahrrad raus, um bei schönem Wetter zur Uni zu radeln. Damit fängt aber auch der alltägliche Kampf um einen Platz in den von Fahrradleichen übersäten Ständern vor den Wohnheimen erneut an. Eine Bestandsaufnahme der Altmetall-Sammlung, die sich vor dem Dr.-Gessler-Heim türmt.

Leben neben einer Dauerbaustelle

Die Bevölkerung von Regensburg wächst. Von aktuell knapp 150.000 soll die Einwohnerzahl laut dem Landesamt für Statistik auf über 200.000 im Jahre 2037 ansteigen. Dementsprechend fleißig werden aktuell Wohnungen hochgezogen. Der Bauboom macht auch vor meiner Nachbarschaft nicht halt und hielt bereits einige Überraschungen für mich bereit, darunter auch eine Bombenentschärfung.

Ein Abschied

Ein Wohnheim im Regensburger Osten, in dem tagsüber des Öfteren eine Klosterschwester den Müll durchwühlt oder den Eingangsbereich mit Beschwerden über die gewissenlosen, Joghurt-Becher-nicht-auswaschenden Bewohnerinnen zupflastert. Junge Männer, die sich morgens beim aus dem Haus Schleichen gegenseitig erwischen. Eine laute Straße. Ein Abschied.

Die WG-Party mit einem etwas anderen Ende

Es gibt wohl zig mögliche Ausgänge (sowohl positive als auch negative), die eine WG-Party-Nacht zu einer unvergesslichen Erinnerung machen. Unsere Abschluss-Feier in unserer Mädels-WG in Clermont-Ferrand endete allerdings weder in der Notaufnahme, noch mit der Polizei vor der Tür oder nächtlichem Pizza-Bestellen – man kennt ja die klassischen Szenarien. Nein, unsere Party endete mit einer […]

Wohnungssuche heißt auch Vermieterwahl

Heute soll es einmal um die Irrungen und Wirrungen auf dem Regensburger Wohnungsmarkt gehen. Wer hier eine einigermaßen passende Bleibe gefunden hat, kann sich glücklich schätzen. Aber auch wenn der Weg dorthin – und das kann ich aus Erfahrung sagen – ein sehr langer und steiniger sein kann, möchte ich diesmal von der Zeit nach […]