Homo Oeconomicus- (k)eine Perspektive für die Zukunft

Im Zukunftsmodell universitärer Bildung scheint man sich von dem Aspekt der universellen Bildung zu verabschieden: Wie ein Artikel der ZEIT Online ankündigt, werden in Ländern wie Japan, Großbritannien und in den USA die Sozial- und Geisteswissenschaften langsam aber sicher aus dem Angebot der Bildungseinrichtungen genommen.

Bildung für alle – aber nicht für jeden

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.“ (John F. Kennedy) Passend zu diesem Zitat hat die Universitätsleitung der Universität Regensburg zur sogenannten „Testphase“ einen Auslagenersatz für Sprachkurse eingeführt, die vom Zentrum für Sprache und Kommunikation angeboten werden. Das heißt, ab kommendem Semester ist es nicht die Landesregierung Bayern, die […]