Ein Abschied

Ein Wohnheim im Regensburger Osten, in dem tagsüber des Öfteren eine Klosterschwester den Müll durchwühlt oder den Eingangsbereich mit Beschwerden über die gewissenlosen, Joghurt-Becher-nicht-auswaschenden Bewohnerinnen zupflastert. Junge Männer, die sich morgens beim aus dem Haus Schleichen gegenseitig erwischen. Eine laute Straße. Ein Abschied.

Die WG-Party mit einem etwas anderen Ende

Es gibt wohl zig mögliche Ausgänge (sowohl positive als auch negative), die eine WG-Party-Nacht zu einer unvergesslichen Erinnerung machen. Unsere Abschluss-Feier in unserer Mädels-WG in Clermont-Ferrand endete allerdings weder in der Notaufnahme, noch mit der Polizei vor der Tür oder nächtlichem Pizza-Bestellen – man kennt ja die klassischen Szenarien. Nein, unsere Party endete mit einer […]

Orange is the new Black

Nein, ich rede hier nicht von Gefängnisinsassen oder -insassinnen. Auch nicht von der inzwischen nicht mehr ganz so aktuellen Netflix-Serie, in der ebensolche Jugendliche die Hauptrolle spielen. Diesmal geht es um ein paar ganz bestimmte Männer in meinem Leben: Um die netten Müllmänner des Lappersdorfer Wertstoffhofes, die stets in leuchtendem Orange gekleidet sind. Diese haben […]

Wohnungssuche heißt auch Vermieterwahl

Heute soll es einmal um die Irrungen und Wirrungen auf dem Regensburger Wohnungsmarkt gehen. Wer hier eine einigermaßen passende Bleibe gefunden hat, kann sich glücklich schätzen. Aber auch wenn der Weg dorthin – und das kann ich aus Erfahrung sagen – ein sehr langer und steiniger sein kann, möchte ich diesmal von der Zeit nach […]

Zustände wie beim Berliner Flughafen

In Deutschland macht jeder früher oder später mit dem Brandschutz Bekanntschaft. Da wäre zum Beispiel der neue Flughafen der Hauptstadt, der einfach nicht fertig werden will oder auch türkische Politiker, die ihre Wahlkampfveranstaltungen nicht abhalten konnten. Auch in meinem alten Wohnheim stellte der Brandschutz so einiges auf den Kopf.

»Juan, dein Essen brennt!«

Wer kennt sie nicht? Die angebrannten Töpfe in der Spüle und der latente Duft von schief gegangenen Kochversuchen im Flur. Wohnheim-Küchen sind manchmal der Schauplatz von epischen Schlachten zwischen Studierenden und dem Herd oder zu ambitionierten Kochvorhaben. Ein kleiner Einblick in mein Leben zwischen brikettierten Pizzen, kaputten Rauchmeldern und schläfrigen Mitbewohnern.

Für immer in der Pflanzenhölle

Pflanzen sind schon toll: Sie hübschen die WG auf, verbreiten grüne Lebensfreude und sorgen für das kleine bisschen Extra. Auch viele meiner Kommilitonen begeistern sich für die grünen Dinger. Okay, ich gebe es ja zu: So ein Studentenzimmer wirkt mit Zimmerpflanze bunter und lebendiger. Doch glaubt mir, wenn ich sage: Ich habe Gründe, wieso ich […]