Das Hochbeet auf dem Balkon

Wie kommt auf den Balkon ein Hochbeet hin, der im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses liegt? Genau diese Frage habe ich mir erst einmal gestellt, als ich nach einer Woche Urlaub in den Semesterferien zurück in meine WG nach Regensburg kehrte – und es unschuldig dastand: Das Hochbeet.

von Kati Auerswald

Es geschah in den Sommersemesterferien letzten Jahres. Zwar wusste ich von dem überragend grünen Daumen meiner Mitbewohnerin – ebenso wie ich von ihrem Traum eines eigenen Hochbeetes wusste, dass sich letzten Endes doch mehr zu einer Vision entwickelt hatte. In dieser Vision von einem noch grüneren Balkon, sah sie ein Hochbeet, das sie natürlich eigenhändig und ohne fremde Hilfe liebevoll zusammenbaute. Idealerweise, ohne vorher wochenlang stirnrunzelnd Bauanleitungen aus dem Internet und DIY-Videos studiert zu haben. Anschließend sah sie, wie die vielen grünen Sprösslinge, die sie in ihrem eigenen Hochbeet gepflanzt hatte, langsam wuchsen und sich zu sonnengereiften Tomaten, Zucchinis oder Kürbissorten entwickelten, die sie anschließend ernten konnte. Nun, ich habe es lediglich für einen Traum gehalten. Eine Fantasie, die sie romantisiert hatte und vermutlich niemals umsetzen würde.

Ich lag ja so falsch.

Eine Woche später war ich frisch erholte Urlauberin zurück im WG-Alltag. Und starrte immer noch ungläubig die vielen, schweren Holzpaletten an, die das ganze Ding von Hochbeet zusammenhielten. Tatsächlich sah es nach einer professionellen Bauweise aus. Exakt abgemessen und stabil und gerade zusammengebaut. Ich hatte sie eindeutig unterschätzt – oder? Nachdem ich nachgefragt hatte, stellte sich heraus, dass meine Mitbewohnerin von unserer dritten Mitbewohnerin und ihrem Freund, der ein geschickter Handwerker war, Hilfe bekommen hatte. Gut, das erklärt so einiges. Was jedoch geblieben ist, ist mein tiefster Respekt gegenüber meiner Mitbewohnerin Hannah – immerhin war es ihre Vision gewesen, der sie Flügel verliehen hatte und sie letzten Endes nicht nur um- sondern durchgesetzt hatte. Und diesmal frage ich euch: Welche Studenten-WG schafft es, auf den Balkon, wohlgemerkt im vierten Stock ohne Aufzug, ein Hochbeet zu erbauen? Gekonnt ist gekonnt.

Nächste Woche erzählt euch wieder Lotte kuriose Geschichten aus ihrem WG-Leben.

Schreibe einen Kommentar